Quelldorf

Quelldorf ist eine Hafenstadt, die regen Handel betreibt mit den Norden Zyamels. Sie befindet sich in den Immerbergen und ist der größte Handelsposten auf dem Zentralkontinent. Die Stadt liegt direkt am Quellsee, der sich nach außen zum Nowarschenmeer hin öffnet. Auch große Schiffe können hier anlegen. Beleuchtet wird die Stadt mit Laternen. Taghell wird es hier jedoch nie. Die Gebäude sind ein recht wilder Mix, weil die Stadt von vielen verschiedenen Völkern bewohnt wird. Von menschlichen, mittelalterlichen Fachwerkhäusern über Elfenhäuser die den menschlichen bauten ähneln, aber oft prächtiger ausgeschmückt sind, findet man hier alle möglichen Bauweisen. Im Hafen gibt es einen großen Markt. Die Stadt wird von einem einfachen Holzwall umgeben, der bewacht wird. Der Elf Ul'Na herrscht über diese Stadt.

Salrius Blick auf Quelldorf, aus dem Projekt ABC
Quelldorf ist ein Handelshafen mit großem Markt in dem Immerbergen. Das Bergmassiv der Immerberge hat eine Öffnung zum Meer hin. Für die Handelsschiffe aus dem Norden ist dies der erste Anlaufpunkt auf dem Zentralkontinent. Geleitet wird die Stadt (man hat Dorf als Namensbestandteil einfach behalten) vom alten Elfen Ul’na der Steuersätze, Platzgebühren auf dem Markt und Gesetze innerhalb der Stadt nach Gutdünken ändert. Es gibt viele Gerüchte über ihn, einige kann ich bestätigen und habe sie leider am eigenen Leib erfahren müssen, aber wer glaubt schon einem Fluchling. Die Stadt selbst ist wunderschön und sollte Ul’na irgendwann gestürzt werden, würde ich jederzeit wieder hier herziehen. Für einen Fluchling wie mich bietet die Stadt, aufgrund der vielen Völker die hier aufeinanderstoßen, viele Möglichkeiten. Dennoch musste ich mich lange als Bettler durchschlagen, um nicht zu verhungern. Quelldorf ist leider auch Umschlagpunkt der Sporlingshändler aus Nowar. Dort traf ich auch Zomis das erste Mal. Dort auf dem Markt wird mit allem gehandelt, was man so in Zyamel an Waren finden kann oder was man eben als Ware ansieht.