Gipfelbasilisk

Ein Jahr Was passiert danach? Wildcard

>Achtung: Alle Teilnehmer des Was passiert danach? nehmen automatisch am Gewinnspiel teil. Bitte beachtet die Teilnahmebedingungen<

Gewinn: Das Buch: ‘Mach dieses Buch fertig’ aus dem Beitragsbild
Teilnahmefrist: Bis 23.09.2021 24:00 Uhr
Betreff: Wildcard
Termin für die Auslosung: 24.09.2021

Wildcard

Ihr habt einen Anfang, den ihr schon immer einmal zu einer Geschichte, weiterführen wolltet, jetzt ist eure Gelegenheit. Ihr findet einen ‘Was passiert danach?’ Anfang aus einem anderen Monat interessant? Dann nutzt ihn. Dieser Monat ist der Wildcard Monat, indem ich euch weder einen Anfang gebe, noch eine andere Vorgabe.

Vorgaben, können einschränken, Offenheit Überwältigen. Der Sinn des Was passiert danach? Ist ja eigentlich euch einen Anfang zu geben, mit dem ihr etwas eigenes erschaffen sollt. Das haben wir jetzt ein Jahr lang gemacht. Wir haben uns in der Zeit, viel mit Schreibtechniken auseinandergesetzt. Deshalb hier eine kleine Erinnerung der Methoden, die ihr anwenden könnt, falls euch nichts einfällt:

  • Postkartenschreiben:
    Sucht euch eine Postkarte/ein Bild und beschreibt es.
    Was passiert auf dem Bild oder direkt nachdem das Bild entstanden ist?
    Ist die Person im Urlaub oder wohnt sie da?
    Wende ein Genre auf die Karte an. Ein Bild wird in einer Fantasy Geschichte anders interpretiert als in einer Horror Story
  • 10 Wörter oder 5 Sätze:
    Sucht euch zum Beispiel aus der Zeitung, einer Zeitschrift oder ähnlichem, 10 Wörter oder 5 Sätze raus und versucht sie zu einer Geschichte zusammen zu bauen.
  • Beobachtung:
    Setze dich in die Fußgängerzone, ans Fenster, auf Arbeit, in den Bus, auf den Friedhof oder wo auch immer hin, wo du von weitem, ohne zu stören, Menschen beobachten kannst. Schau sie dir an, was machen Sie? Wie gehen sie? Was tragen sie? Haben sie ein freundliches, strenges, junges, altes Gesicht? Tragen sie eine Brille oder ein anderes besonderes Kleidungsstück? Reden sie miteinander? Gehen sie stumm aneinander vorbei und ignorieren sich?
    So oder so hast du am Ende Charakterbeschreibungen, ohne die Person näher zu kennen. Fülle sie mit Leben.
    Was Erlebt die Person? Was ist ihr Abenteuer? Ist sie Geheimagentin, ist er Pfarrer mit einer Schwäche für Lebkuchen, wird das Kind Nachts von Monstern angegriffen und seine Kuscheltiere verteidigen es?
    Denk daran, am Ende muss es so anonymisiert sein, dass man es keiner direkten Person zuordnen kann.
  • Umschreiben:
    Nehmt euch ein Märchen und schreibt es um. Es gibt aber auch genügend andere Gemeinfreie Werke, die sind nur schwerer zu finden, die Gemeinfreiheit ist für das Einsenden des Textes zwingend notwendig. Nutzt ihr so ein Werk, schickt mir bitte den Link mit, damit ich das überprüfen kann.
    Gemeinfreie Märchen findet ihr hier: Deutsches Textarchiv
  • Bilder, Artbooks, Musik:
    All diese Dinge können euch zu einer Geschichte inspirieren, ihr müsst nur die Augen oder Ohren öffnen.
  • Automatisches schreiben:
    Mache ich als Morgenseiten ab und an im Stream. Ihr setzt euch einfach hin und schreibt, solange bis ihr zwei A4 Seiten handschriftlich, vollgeschrieben habt. Wenn ihr nicht wisst, was ihr schreiben sollt, dann schreibt genau das. Solange bis euch etwas einfällt.
  • Recherche:
    Ihr habt ein Thema über das ihr nur wenig wisst, beginnt zu recherchieren. Auch in Sachthemen finden sich oft überraschende Schreibanlässe.
  • Beschreibung:
    Nehmt euch einen Gegenstand und beginnt diesen zu beschreiben. Manchmal führt das zu überraschenden Ideen und neuen Ansätzen.
  • Ihr könnt euch nicht für eine Idee entscheiden?
    Schreibt eure Ideen und die Konsequenzen grob auf eine Liste und dann, hört sich blöd an, aber dann entscheidet euch und fangt an. Wenn etwas nicht passt, eine Idee nicht funktioniert, dann merkt ihr das. Sollte das der Fall sein, geht einen Schitt zurück und schreibt mit der nächsten Idee weiter.
  • Euch fällt trotzdem nichts ein?
    1. Entspannt euch
    2. Euch fällt immer noch nichts ein? Nicht schlimm, entspannt euch weiter.
    3A. Zu viel Routine tötet jegliche Kreativität, könnt ihr aus der Routine ausbrechen?
    Wenn ja, probiert es.
    Wenn nein, versucht eine einzige Sache anders zu machen. Ihr geht jeden Morgen den selben Weg zur Arbeit? Dann geht vielleicht eine andere Route. Nach dem Essen spült ihr immer das Geschirr und hört dabei Musik? Hört andere Musik als sonst. Es gibt 1000 Dinge die ihr im Alltag ein wenig anders gestalten könnt um aus eurer Routine auszubrechen. Werdet kreativ und brecht aus.
    3B. Ihr habt keine Routine?
    Absurd aber ganz ohne Routine geht es auch nicht. Kreativität ist ein Muskel den man trainieren kann. Trainiert ihn. Trinkt beim schreiben immer den selben Tee, macht euch eine Kerze an oder esst bestimmte Kekse, schreibt immer zur selben Zeit oder springt jedes mal vor dem Schreiben wild auf und ab. Was auch immer euer Ritual wird, es kannn helfen.
    4. Euch will trotzdem nichts einfallen?
    Nicht schlimm, dann soll es diesmal einfach nicht sein. Ihr müsst nichts schreiben, keiner zwingt euch.
  • Ein letzter Satz
    Es gibt noch 1000 andere Meinungen, Ideen und Ansätze zum Kreativenschreiben. Nutzt Google sucht danach, vielleicht war hier einfach nicht eure Methode dabei.

Also ran an die Tasten und überlegt euch: Was passiert danach?

Wenn Ihr zu einen von diesen Anfängen selber etwas schreiben wollt, könnt ihr das gerne und ich würde mich freuen, wenn ihr eure Texte an meine E-Mail Adresse info@gipfelbasilisk.de sendet. Es kann ein Gedicht, eine Szene, ein Dialog oder was auch immer sein. Ihr könnt auch meine Worte komplett ignorieren und eigene verwenden. Hauptsache ihr nutzt den Plot. Ganz wie ihr mögt.

Eure Einsendungen werde ich dann im Stream vorlesen. Falls ich euren Text als Beitrag mit auf die Homepage stellen soll, bitte ich das, in der Nachricht an mich zu vermerken. Bitte schreibt einen Nicknamen dazu. Das ist wichtig für die Auslosung des Gewinnes.

Achtung: Keine kopierten oder abgeschriebenen Texte, ihr müsst das Urheberrecht an dem Text haben und er muss in deutscher Sprache verfasst sein. Einfach irgendwelche Schriftzeichen in der Mail, extrem gewaltverherrlichende, sexistische und rassistische, homophobe, verunglimpfende Texte, werden aussortiert. Ich bin selber nicht perfekt in Rechtschreibung, sollten aber zu viele Fehler im Text enthalten sein, werde ich den Text grob nachbearbeiten vor einer Veröffentlichung. Dies kann auch für das Vorlesen des Textes im Stream passieren, damit ich ihn besser vorlesen kann. Ihr könnt den Text im Word, Open Office, Papyrusformat oder als Text in der Mail schicken. PDF werden nicht berücksichtigt.

Sollte es viele Einsendungen geben, werde ich eine Vorauswahl treffen.

Hier noch einmal der Link zu den Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel.